Subway

Subway Jazz Orchestra | STILL SCREAMING

Mit PRIMAL SCREAM legte das Subway Jazz Orchestra 2016 seine Debüt CD vor. Auf ihr enthalten waren je zwei Kompositionen der Band-eigenen Arrangeure Jens Böckamp, Johannes Ludwig, Stefan Karl Schmid und Tobias Wember. Von der Presse u.a. als „[..]klangmächtiges Ausrufezeichen in die blühenden Landschaften der deutschen Big-Band Szene“ (Jazzpodium) gelobt, findet diese Idee nun nach sechs Jahren kontinuierlicher Konzerte im Club Subway seine Fortsetzung.

Das SJO wird sich direkt nach seinem September Konzert ins Studio begeben und einen neuen Tonträger einspielen. Mit dem Konzert-Zyklus COLLECTIVE MIND wurde in der vergangenen Spielzeit wieder ein Schwerpunkt auf das Kollektiv gelegt. Unsere Arrangeure haben neue Musik über mehrere Konzerte hinweg mit den Ensemblemitgliedern gemeinsam kreiert und entwickelt. Dabei kamen die solistischen Stärken der einzelnen Musiker genauso zum tragen wie das kollektive und druckvolle Ensemblespiel.
Mit dem Konzert am 11. September bekommt das Publikum folglich einen kleinen Vorgeschmack auf den neuen Tonträger, der voraussichtlich Mitte 2020 erscheinen wird. Let’s see if we are STILL SCREAMING!

Weitere Informationen auf:
www.subwayjazzorchestra.com

Besetzung

  • Stefan Karl Schmid cond

Konzerte in der Spielstätte

November

13

Subway

13.11.2019, 20:30 Uhr

SJO\CGN - [RE] BIRTH OF THE COOL

Dezember

11

Subway

11.12.2019, 20:30 Uhr

SJO\CGN feat. Jesse van Ruller (NL)

Spielstätte

Subway

Zwischen 1970 und 2001 war das Subway der Ort in Köln, wo die Größen des straight-ahead gespielten Mainstream Jazz auftraten. 2009 wurde diese Bühne als Jazzclub wiederentdeckt, wo sich u.a. das Subway Jazz Orchestra einmal Monat präsentiert.